Haarige Zeiten – der Fellwechsel beim Hund

Haarige Zeiten – der Fellwechsel beim Hund

Für etliche Hundebesitzer werden Fusselrolle, Kleiderbürste und Staubsauger im Herbst – aber ganz besonders im Frühling – zu ständigen Begleitern im Alltag. Der Fellwechsel steht an und hinterlässt Spuren. Nicht nur im Hundebett.

 
Je nach Rasse (der Pudelbesitzer ist hier fein raus im Gegensatz zum Nachbarn mit einer nordischen Rasse) und nach Geschlecht (kastrierte Hunde haaren mehr als Unkastrierte) und Alter kommen speziell im Frühjahr haarige Zeiten auf uns Hundeleute zu.
 
Hunde passen ihren Eigentumspulli zweimal im Jahr (Frühjahr und Herbst) den jahreszeitlichen Veränderungen der Witterung an. Sobald die Tage länger werden und die Temperaturen steigen, wird die beim Fellwechsel im Herbst gebildete wärmende Unterwolle nicht mehr benötigt und im wahrsten Sinne des Wortes „abgelegt“. Im Herbst wächst diese Unterwolle übrigens nicht einfach hin, die Hunde tauschen auch das leichte Sommerfell gegen einen dicken Winterpelz aus, allerdings haaren sie dabei deutlich weniger als im Frühjahr, wenn der dicke Pelz ausgezogen werden muss.

 

Fellwechsel beim Hund – Akita Inu in der Herbstsonne – CarniMed
Im Frühjahr und im Herbst vollzieht der Hund einen Fellwechsel, je nach Rasse in unterschiedlicher Intensität. 

Fellwechsel bei Hunden – was ist zu tun?

Solange das Fell glänzt, Ihr Hund sich nicht auffallend vermehrt leckt und kratzt, keinen unangenehmen Geruch verströmt und keine kahlen oder gar entzündeten Stellen im Fell auffallen, ist der Fellwechsel ganz normal.

Fellpflege für den Vierbeiner

Im Fachhandel trifft man auf eine große Auswahl an Bürsten und Noppenhandschuhen für jeden Felltyp. Tägliche Fellpflege ist im Fellwechsel auch tatsächlich ein „Must-Have“ und reduziert zudem das Haaren. Richtig gemacht und mit dem richtigen Werkzeug tun die täglichen Bürsteneinheiten Hund und Halter gut, festigen die soziale Bindung, entfernen lose Haare, regen die Talgdrüsen an und beugen Juckreiz vor.

Ernährung des Hundes

Haare bestehen aus Keratin. Keratin ist der Sammelbegriff für wasserunlösliche Faserproteine. Protein ist Eiweiß und damit ist klar: Haare bestehen überwiegend aus Eiweißfasern. Und Eiweiß wiederum besteht aus Ketten von Aminosäuren, die im Keratin über Disulfidbrücken (deshalb riechen verbrannte Haare nach Schwefel) miteinander verbunden sind. Die Versorgung mit hochwertigem Eiweiß, reich an insbesondere den essentiellen schwefelhaltigen Aminosäuren Cystein und Methionin ist im Fellwechsel von großer Bedeutung.
 
Ebenso muss die bedarfsdeckende Zufuhr von für den Hautstoffwechsel wichtigen Mikronährstoffen Zink, Biotin und B-Vitamine gesichert ausreichend sein. Ein Löffel hochwertiges Öl im Futter (Fischöl, evtl. auch Leinöl) ist im Fellwechsel zwar kein unbedingtes Muss, aber durchaus auch eine sinnvolle Unterstützung des Hautstoffwechsels.

Unsere Empfehlung (auch) für einen problemlosen Fellwechsel: CarniVital

Ein sehr hohes Angebot an Biotin und rein organischem Zink, sowie hochwertige Aminosäuren decken den Mehrbedarf im Fellwechsel sicher ab und sind Garanten für glänzendes Fell und eine gesunde, abwehrstarke Haut. Wertvolle Nukleotide runden das Angebot ab und schenken Vitalität, erhöhte Stressresistenz und allgemeines Wohlbefinden. Nukleotide sind, zusammengefasst, zentrale Bausteine für Zellerneuerung, Proteinsynthese und der Schlüssel für sämtliche Stoffwechselfunktionen. CarniVital wird in Deutschland hergestellt. Wir verwenden ausschließlich nachhaltig erzeugte Rohstoffe.
 
--
 
Bei Fragen steht Ihnen unser CarniMed-Team gerne telefonisch oder via Mail zur Verfügung.
Wir laden Sie zudem herzlich ein, uns auf Facebook und Instagram zu folgen sowie unseren Newsletter zu abonnieren.

Produkte

CarniVital - Vitalstoffbooster für Körper und Psyche

Inhalt: 100 Gramm (210,00 €* / 1000 Gramm)

21,00 €*
CarniOmega-3 Öl - Nährstoffe für den Zellstoffwechsel

Inhalt: 0.25 Liter (72,00 €* / 1 Liter)

18,00 €*
Kommentarfunktion für diesen Artikel deaktiviert.

Ähnliche Artikel

Übergewicht bei Hunden – Entstehung und Ursachen

Übergewicht bei Hunden – Entstehung und Ursachen

Weiter lesen
Die Hitzewetter-Hundetipps von CarniMed

Die Hitzewetter-Hundetipps von CarniMed

Weiter lesen
Frohes Neues – unsere Hundetipps rund um Silvester (trotz Corona!)

Frohes Neues – unsere Hundetipps rund um Silvester (trotz Corona!)

Weiter lesen

Datum

16. März 2022

Autor

carnimed

Kategorien

Tipps rund um den Hund